TuS Busdorf empfängt Regionalligist aus Lübeck im Pokal-Viertelfinale

05.11.2019

Durch einen souveränen Sieg in ihrer Vorrundengruppe haben sich die Busdorfer Volleyball-Herren für das Viertelfinale im SHVV-Pokal qualifiziert. Hier beschert ihnen das Los nun ein Heimspiel gegen die VSG Lübeck aus der Regionalliga. Da Generalproben ja bekanntlich schief gehen, wird als gutes Vorzeichen gewertet, dass das letzte Ligaspiel am Samstag in Bordesholm mit 0:3 verloren ging. Aber auch ansonsten ist der ausrichtende TuS Busdorf gut vorbereitet. DJ Flo sorgt zusammen mit dem Hallensprecher auch vor dem Spiel und in den Satzpausen für beste Unterhaltung, sodass hoffentlich viele Zuschauer den Weg in die Halle finden. Eine echte Pokal-Überraschung kann es sicher nur geben, wenn das Team von Coach Michaelsen ihren Heimvorteil nutzen kann und ordentlich Unterstützung von der Tribüne bekommt. Spielerisch wird viel davon abhängen, ob die drei angeschlagenen Stammkräfte Tobias Schlicht, Matthes Noll und Arne Tüchsen rechtzeitig wieder fit werden, um die langen Lübecker Gäste am Netz im Zaum zu halten. Aber auch auf Busdorfer Seite gibt es weitere starke Spieler. Allen voran wird Neuzugang Sven Hesse viel Last im Angriff tragen müssen. Mit seiner enormen Erfahrung aus seinem Volleyball-Stipendium auf Hawaii sowie knapp zehn Jahren in erster und zweiter Bundesliga zeigt er auch in brenzlichen Situationen hoffentlich spektakuläre Angriffe. Die Mannschaft des TuS Busdorf ist absolut motiviert und freut sich auf das sportliche Highlight der bisherigen Saison. Anpfiff der Partie ist am Freitag (08.11.) um 20.00 Uhr in der Sporthalle der Lornsenschule Schleswig.

 

Foto: Neuzugang Sven Hesse